Die Frühdeutsche Zeit | Slawischer Siedlungsplatz

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft gruben auf dem Siedlungsplatz 21 Brandstellen aus. Gefunden wurden zahlreiche slawische Scherben mit und ohne Verzierungen vom Sukower über den Feldberger bis hin zu den spätslawischen Typen. Außerdem wurden gefunden:

1 Nacken eines Feldgesteinshammers,
1 Schenkel einer Schere aus Eisen,
1 Messer, mehrere undefinierbare Eisenteile,
1 Spinnwirtel, Eisenschlacke und 1 Steinpflaster.

Zur Unterstützung der Archäologen haben sich die für Ur- und Frühgeschichte interessierenden Personen zu Arbeitsgemeinschaften zusammengeschlossen. Im Kreis Sternberg wurde ebenfalls eine Arbeitsgemeinschaft gebildet.

Die Mitglieder suchen auch die Fundplätze von Dabel ab und führen auch Grabungen in Absprache mit der Schweriner Forschungsstelle durch. Die Funde werden registriert und abgeliefert an das Museum für Ur- und Frühgeschichte Schwerin.

[ Fritz Ahrens]

Am Flötenberg

 

        
Start | Sagenwelt | Ur- & Frühgeschichte | 19. Jahrhundert | Die Arbeiterklasse | Neues Leben | Schulwesen | Kultur | Dabels Umgebung
Impressum | Copyright 2007 © Medienarchitekten Berlin