Unsere neue Hans-Beimler-Oberschule

Nach dem Gedenkappell an seinem Todestag (1. Dezember) wetteifern die FDJ-Mitglieder um ausgezeichnete Leistungen in den Hans-Beimler-Wettkämpfen. Für ihren Beitrag bei der kommunistischen Erziehung der Schüler und zur Sicherung von Ordnung und Disziplin wurde die FDJ-Grundorganisation "Artur Becker" 1979 mit dem roten Ehrenbanner des ZK der SED ausgezeichnet. Delegationen aus dem In- und Ausland sprachen sich stets lobend über Möglichkeiten und Ergebnisse bei der Bildung und Erziehung der heranwachsenden Jugend an unserer Hans-Beimler-Oberschule aus. Bernhard Quandt, Mitglied des ZK der SED und des Staatsrates der DDR, weilte Anfang Februar 1983 anläßlich der Festwoche zum zehnjährigen Bestehen der Schule mit zahlreichen anderen Gästen an unserer Bildungsstätte. Während dieses Besuches brachte auch er seine Anerkennung über eine erfolgreiche Schularbeit in Dabel zum Ausdruck. Dieses positive Urteil bestätigten deutlich die bis zum Jubiläumsjahr und später erreichten Ergebnisse der Abschlußprüfungen.

Von 1973 bis 1986 wurde 44 Absolventen der 10. Klassen das Gesamtprädikat "Mit Auszeichnung bestanden" zugesprochen. In den zurückliegenden Jahren verstanden es die Direktoren Genossen Edmund Kusche, Manfred Linke, Helmut Höcker und Brigitte Stein gemeinsam mit den Lehrern und Erziehern spürbar auf die Erziehung im Geiste unserer kommunistischen Weltanschauung und Moral einzuwirken und unseren Schülern ein besseres Fundament der AlIgemeinbildung zu legen. Es ist allgemein bekannt, daß unsere Hans-Beimler-Oberschule in manchen Bereichen der schulischen Arbeit das Spitzenniveau im Kreis Sternberg mitbestimmt. Genannt werden soll beispielsweise die Wehrerziehung und vormilitärische Ausbildung in der GST-Grundorganisation, in der sich Lehrer Helmut Braukmeier vorbildlich eingesetzt hat, und die sehr gute Unterstützung durch Pateneinheiten von der NVA-Einheit in Dabel. Einen großen Stellenwert im gesamten Bildungs- und Erziehungsprozeß besitzt das Zusammenwirken von Schule, Elternhaus, Betrieben, Jugendorganisation und Pionierorganisation "Ernst Thälmann". Unter Anleitung des Elternbeirates bemühten sich die Klassenelternaktive unentwegt um die Verbesserung von Ordnung, Disziplin, Lerneinstellung und sozialistische Familienerziehung.

Der Hans-Beimler Gedenkstein vor der Schule

Der Hans-Beimler Gedenkstein

Start | Sagenwelt | Ur- & Frühgeschichte | 19. Jahrhundert | Die Arbeiterklasse | Neues Leben | Schulwesen | Kultur | Dabels Umgebung
Impressum | Copyright 2007 © Medienarchitekten Berlin