Weitere Ausgestaltung bis zur Entstehung einer sozialistischen Oberschule

In Verwirklichung der Einheit von Schule und Leben nahm das Schulkollektiv insbesondere im Schulort regen Anteil am politischen und kulturellen Geschehen und beteiligte sich wiederholt an gesellschaftlich-nützlichen Arbeiten. Hierzu einige Beispiele:

- Mitarbeit von Lehrern und Erziehern in staatlichen Organen, Parteien und Massenorganisationen;

- Einflußnahme auf die Entwicklung des sozialistischen Bewußtseins durch die vom Genossen Peter Stein geleitete Kabarettgruppe "Die Blinklichter";

- Gestaltung des neuen Schulsportplatzes mit einer 100-m-Aschenbahn gegenüber der alten Schmiede;

- unzählige kollektive Einsätze in der Land- und Forstwirtschaft sowie Sammlungen, deren Erlöse für Klassenvorhaben, Solidaritätsspenden und zur Anschaffung eines Fernsehgerätes ("Patriot") verwendet wurden.

Der Ortsausschuß der Nationalen Front zeichnete die Schule viermal mit der Aufbaunadel in Gold aus.

Traditioneller Umzug zum 1. Juni, dem Tag des Kindes, bis zum Festplatz am Kukuker Weg
Traditioneller Umzug zum 1. Juni,
dem Tag des Kindes, bis zum Festplatz am
Kukuker Weg

 

        
Start | Sagenwelt | Ur- & Frühgeschichte | 19. Jahrhundert | Die Arbeiterklasse | Neues Leben | Schulwesen | Kultur | Dabels Umgebung
Impressum | Copyright 2007 © Medienarchitekten Berlin