Der Weg ins neue Leben | Teil 9

Unsere 1934 gegründete FF, zu deren Mitbegründern Ernst Peters, Heinrich Thiedt und Wilhelm Karnatz gehörten, baute sich 1958 ein neues Wehrgebäude mit Schlauchturm. Ungezählte Stunden wurden ebenfalls im Wettbewerb "Schöner unsere Städte und Gemeinden - mach mit!" beim Bau der Gaststätte "Strandperle" geleistet. Hier haben sich viele Bürger verdient gemacht.

Großes gesellschaftliches Engagement entwickelten in der Vergangenheit auch die Sportler der BSG "Traktor" Holzendorf/Dabel, sei es der Bau der Kegelbahn 1968/69 oder der Bau des Sportlerheimes 1970. 1964 wurde der Anschluß an die zentrale Müllabfuhr für ganze 3,25 M je Haushalt und Jahr möglich. 1980 eröffnete die PHG "Elegant" zur Freude aller Bürger ihren Friseursalon im Dorf. Seit der Erweiterung des Ländlichen Einkaufszentrums auf 240 m² Verkaufsfläche im Jahre 1974 verfügen wir über ein modernes LEZ, welches seine Leistungen von Jahr zu Jahr steigerte.

Diese Aufzählung könnte fortgeführt werden. Viele Ergebnisse wurden nicht zuletzt möglich durch das aktive Wirken von langjährigen Abgeordneten der Gemeindevertretung wie Karl Henning u.v.a. Viel, sehr viel wurde geleistet, noch mehr bleibt zu tun, um das Leben schöner und den Frieden sicherer zu machen.

[Karlheinz Schwabe]

Die Johannes-R.-Becher-Straße 1960
Die Johannes-R.-Becher-Straße 1960

 

Die Johannes-R.-Becher-Straße 1987
Die Johannes-R.-Becher-Straße 1987

 

        
Start | Sagenwelt | Ur- & Frühgeschichte | 19. Jahrhundert | Die Arbeiterklasse | Neues Leben | Schulwesen | Kultur | Dabels Umgebung
Impressum | Copyright 2007 © Medienarchitekten Berlin