Das geistig-kulturelle Leben in Dabel
Die Dabeler Dorffestspiele

Mit der ersten Bitterfelder Konferenz, die auch urn Dabel keinen Bogen machte, wurde auf die künstlerische Gestaltung der Gegenwartsprozesse und auf die unmittelbare Beteiligung an der Arbeit und dem Leben der Werktätigen in den Betrieben und Genossenschaften orientiert. Damit begann sich Wesentliches im geistig-kulturellen Leben in unserer Republik zu verändern. Einen Teil dieses Neuen in unserer sozialistischen Nationalkultur, auf Dabel bezogen, waren unsere Dorffestspiele, die ihren Beginn durch die Jubiläumsfeierlichkeiten zur 700-Jahr-Feier fanden.

Zum Symbol der Dabeler Dorffestspiele wurde die 1892 erbaute Galerieholländer-Windmühle, ein im Bezirk Schwerin unter Denkmalschutz stehendes produzierendes technisches Denkmal. Die Dabeler Mühle wurde durch Presse, Rundfunk, Fernsehen und in der Literatur - "Die Mühle vom Rothen Strumpf - Nachforschungen über ein Handwerk", geschrieben von Jürgen Borchert - in unserer Republik und darüber hinaus sehr populär. Am 10. November 1981 brachte das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen in der Emission "Denkmale der DDR - Windmühlen" als 10-Pfennig-Wert die Dabeler Galerieholländer-Windmühle in einer Auflage von 16 Millionen Wertzeichen heraus. Die Dabeler Mühle und die ungezählten Aktivitäten des Müllermeisters Fritz Döscher sind ein Bestandteil des geistig-kulturellen Lebens in Dabel.

Nicht nur die große Anzahl der alljährlich durchgeführten sachkundigen Mühlenführungen des Müllermeisters, sondern auch die zahlreichen Veranstaltungen während und außerhalb der Dorffestspiele, - 1976 wurde die Dabeler Mühle erstmals als Veranstaltungsort in die Dorffestspiele mit einbezogen - wie "Snacks in der Mühle" und "Tanz auf dem Sackboden" u.a. wurden von Fritz Döscher mit viel persönlichem Einsatz gestaltet. Die Dabeler Dorffestspiele fanden bis 1975 immer im September/Oktober statt. Ab 1975 wurden sie in den Monat Juli vorverlegt.

Festumzug anläßlich der X. Dabeler Dorffestspiele 1971 - im Vordergrund die Volkstanzgruppe
Festumzug anläßlich der X. Dabeler
Dorffestspiele 1971 - im Vordergrund die
Volkstanzgruppe

 

        
Start | Sagenwelt | Ur- & Frühgeschichte | 19. Jahrhundert | Die Arbeiterklasse | Neues Leben | Schulwesen | Kultur | Dabels Umgebung
Impressum | Copyright 2007 © Medienarchitekten Berlin